Kontakt

Knochenaufbau

Knochenaufbau

Solides Fundament für Zahnimplantate: Implantate brauchen eine ausreichende Knochensubstanz, um fest und sicher im Kiefer zu sitzen. Bei einigen Patienten ist das wegen eines Knochenrückgangs jedoch nicht gegeben. Abhilfe schafft hier in vielen Fällen ein Knochenaufbau. Im Anschluss an die Einheilzeit des Knochenaufbaus wird das Implantat eingesetzt. Gegebenenfalls kann die Implantation sogar gleichzeitig mit dem Knochenaufbau erfolgen.

Unsere Verfahren zum Knochenaufbau:

  • „Sinuslift“ (extern und intern): bei geringer Knochenhöhe im seitlichen Oberkiefer
  • Bone-Spreading und Bone-Splitting: bei einem zu schmalen Kieferknochen

Details zur Kiefer- bzw. Knochenaufbaubehandlung

erfahren Sie in unserem Infozentrum.